Zitronen Tiramisu Törtchen

Da ich das als spontanes Zusatz Dessert eingeschoben habe und keine Zeit hatte, durch die Vorbereitung für den Grillabend habe ich ausnahmsweise auf gekaufte Biskuitplatten zurückgegriffen.

Das tatsächliche Dessert war ein Kürbiskernöl Eis, dass schon im Tiefkühler war.

Statt Lemon Curd wie beim Zitronen Tiramisu, habe ich diesmal nur Limoncello daheim gehabt und verwendet.

Zutaten:

200g/1 Pkg Biskotten/Löffelbiskuit, wenn man es in einer Form macht

250g Mascarpone

3 frische Eier

Saft von 1 1/2 Bio-Zitronen

Abrieb 1 Bio-Zitrone

Limoncello zum Beträufeln und einen Schuß für die Creme. Wer mag und hat kann auch etwas Zitronenzuckerpaste (die ich hier auch schon mal gepostet habe) etwas davon verwenden.

Zubereitung:

Ich habe die Biskuitplatten mit dem Dessert-Ring ausgestochen. 3 Stück pro Törtchen. Die Creme und auch das Biskuit reicht für 6 Stück. Ich habe nur 4 Ringe und wir waren auch nur 4 Pers. Daher habe ich die restliche Creme in einem Becher im Kühlschrank gehabt und für die Dekoration verwendet. Da ich das Zitronentiramisu schon öfters gemacht habe, hatte ich meist selbstgemachtes Lemon Curd verwendet und keinen Limoncello. Diesmal war es umgekehrt. Ich gebe immer etwas davon auf die Biskotten, oder Biskuit. Für das Törtchen Rezept würde ich ein Biskuit aus 2 Eiern backen, wenn man es selbst backen möchte.

Die Creme habe ich wie folgt gemacht: Dotter mit Zucker bei 70C warm aufgeschlagen.

Schnee geschlagen und in die Dottermasse zuerst Zitronensaft, Abrieb und Mascarpone, etwas Limoncello gerührt und dann Schnee untergehoben. Biskotten/Biskuit in die Form gelegt mit etwas Limoncello beträufelt und etwas Zitronenzuckerpaste darauf gestrichen.

Darauf dann die Creme und die Schichten wiederholt. Mit Teig abschließen und über Nacht kalt stellen.

Vor dem Servieren mit der restlichen Creme bestreichen und mit kleinen Spritzsack dekorieren. Zitronenabrieb obenauf verteilen und kalt servieren.

Sehr erfrischend im Sommer.
Jetzt Foodblogger werden!
Du bist ein Foodie und wolltest schon immer Foodblogger werden und deine liebsten Kochrezepte oder Restaurantberichte veröffentlichen? Auf Foodies kannst du ganz einfach mit wenigen Klicks deine Beiträge erfassen und veröffentlichen. Melde dich an und teile deine Lokaltipps, Rezepte und Kochideen mit der Community.
Jetzt neuen Beitrag erstellen!

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen