Restaurant Thali – Indisch für die Mittagspause

Indisch in 1020 Wien

Ich bin ja kein Freund von Kantinenessen. Ebenso wie viele meiner KollegInnen. Gott sei Dank gibt es seit Jahren rund um unser Büro ein jährlich wachsendes Angebot an guten Mittagslokalen. Ein Lokal, das definitiv zu unseren Lieblingen gehört ist das Thali in der Vorgartenstrasse.

Woher kommt der Name Thali?

Ein Thali vereint ein komplettes, ausgewogenes Menü aus 5 Menü-Elementen, die täglich variieren:

Ein Curry-Gericht: optional mit Fleisch, Fisch, vegetarisch, vegan oder glutenfrei.
Bei den Saucen kann man beliebig wählen, Schärfegrade sind  ebenso optional von 0 bis sehr scharf.

Daal: aus Linsen, Bohnen oder Kichererbsen

Einem Snack: diverses Fingerfood mit Chutneys

Tagesgemüse: verschiedene Gemüsesorten nach Saison (hier liebe ich vor allem den Spinat oder die Okraschoten, die hier absolut nicht schlitzig sind)

Salat: Rohkost nach Saison

Dazu gibt´s dann Reis und Naan (Fladenbrot.)

Ich liebe übrigens das Huhn Kerala (eine feine Curry-Kokossauce) und das Mangochutney, in das ich die super weichen Fladenbrote eintunken kann.

Auch die Fleischbällchen in derselben Sauce – einfach köstlich.

Fazit: Von mir eine absolute Herzensempfehlung. Wer abwechslungsreiches indisches Esssen für die Mittagspause liebt ist hier definitiv genau richtig. Es wird alles frisch gekocht, die Wartezeit ist aber trotzdem nicht lang.

Restaurantcheck: 8/10

Web: https://go-thali.at/

Hinweis: Privater Besuch auf eigene Rechnung, keine bezahlte Werbung, keine Kooperation, persönliche Meinung einer Momentaufnahme zum Zeitpunkt des Besuches.

Werbung
Jetzt Foodblogger werden!
Du bist ein Foodie und wolltest schon immer Foodblogger werden und deine liebsten Kochrezepte oder Restaurantberichte veröffentlichen? Auf Foodies kannst du ganz einfach mit wenigen Klicks deine Beiträge erfassen und veröffentlichen. Melde dich an und teile deine Lokaltipps, Rezepte und Kochideen mit der Community.
Jetzt neuen Beitrag erstellen!

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen