Warme Schokoküchlein mit flüssigem Erdnussbutterkern

Ihr könnt von Schokolade nicht genug bekommen, seid aber auch ein echter Fan von Erdnussbutter? Dann habe ich genau das Richtige für euch! Warme Schokoküchlein mit flüssigem Erdnussbutterkern.

Dieses Schokoladentörtchen Dessert ist Ideal für alle Naschkatzen, die es nicht ganz so süß mögen und gerne etwas Neues ausprobieren. Es ist schnell und leicht gemacht und passt sowohl zu einem mehrgängigen Menü als auch zum Kaffee für Zwischendurch.

Für meine Küchlein habe ich extra die stückige Erdnussbutter verwendet. Wer lieber auf die cremig-feine Sorte zurückgreifen möchte, kann das natürlich auch gerne tun.

Zutatenliste für 6 Portionen

  • 100 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 2 Stück Ei
  • 2 Stück Eigelb
  • 30g Mehl
  • 6 TL Erdnussbutter
  • Puderzucker
  • Erdnüsse

Zubereitung

Den Backofen auf 175 °C (Umluft 150 °C) vorheizen. Feuerfeste Förmchen mit etwas Butter einfetten und dann mit Zucker ausstreuen.

Die Schokolade etwas zerkleinern und zusammen mit der Butter langsam im Wasserbad schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und beiseite stellen, damit sie wieder etwas abkühlen kann.

Die Eier, das Eigelb und den Zucker mit einem Handrührgerät mit Schneebesenaufsatz etwa 5 Minuten schön cremig rühren. Dann wird zuerst das Mehl und anschließend die Schokoladenbutter-Masse untergehoben. Das geht am besten mit einem großen Kochlöffel oder einem Teigschaber.

Die Hälfte des Teiges wird nun in die Förmchen gefüllt und jeweils ein Teelöffel von der Erdnussbutter in die Mitte der Förmchen gegeben. Nun noch mit dem restlichen Teig bedecken und für ca. 12 Minuten im Ofen backen.

Nach dem Backen, Schokoküchlein herausnehmen und 3 bis 4 Minuten abkühlen lassen. Mit einem Messer vorsichtig die Törtchen am Förmcheninnenrand lösen und auf einen Teller stürzen. Nach Belieben mit etwas Puderzucker bestreuen und mit Erdnüssen garnieren und sofort servieren.

Das Schöne an den Törtchen ist außerdem, dass man sie gut vorbereiten kann. Bekommt man am Abend Besuch, kann man den Teig morgens schon fertig machen und dann einfach die Förmchen abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Wenn sie dann gebacken werden, sollte man sie allerdings 1 bis 2 Minuten länger im Ofen lassen.

Tipp: Die Törtchen schmecken allein schon sehr gut, aber zusammen mit einer Kugel Vanilleeis serviert sind sie noch besser.

Published in Desserts & Süßes, Kuchen, RezepteRecommend0 recommendations

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .